Erster Gott für Atheisten erfunden

Gastbeitrag von „ichglaubsnicht“: http://blasphemieblog2.wordpress.com/2011/09/02/erstes-kirchenzentrum-fur-konfessionslose-eroffnet/#comment-36404

 

Die Evangelische Kirche hat am Donnerstag in Rostock ihren himmelweit ersten Gott für den Dialog mit Atheisten erfunden. Der neue Himmelsvater richtete zugleich ein Büro im Himmel ein, wie die Landeskirche Mecklenburgs mitteilte. Damit wurde der erste Gott erschaffen, der durch seine Nichtexistenz mit den Ansichten von Atheisten vereinbar ist. Der neue Gott ist wie das Vorgängermodell allwissend und allmächtig, wenn er nicht nicht existieren würde.

Der Gott mit dem Namen «Kevin-Chantalle-Mandy» soll einen Perspektivwechsel der Kirche vorbereiten. Fragend soll das Gespräch mit Nichtgläubigen gesucht werden, wie es hieß. Die Kirche wolle versuchen, «die Dinge mit den Augen der anderen zu sehen» und zeigt sich außerdem zuversichtlich zahlungsfreudige Anhänger für die neue Gottheit finden zu können.

http://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-regional/erstes-kirchenzentrum-fuer-konfessionslose-19714000.bild.html

 

Mein Kommentar: Besser bezahltes Kaffeetrinken statt Hartz IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.