klafuenf

Jesus heilt — sogar Kreuzschmerzen

Der folgende Vorfall ist NICHT frei erfunden. Er trug sich wirklich an einem Donnerstag Nachmittag gegen 16:30 an der Haltestelle »Alter Messplatz« zu:   Ein ein Bibelschwenker (ja, er hat wirklich mit dem Büchlein ausgeholt) betritt an der vorhergehenden Haltestelle »Abendakademie« die Straßenbahn und legt sofort mit seinem One-to-Many-Verkaufsgespräch los: »Jesus heilt. Sogar Kreuzschmerzen.« Wortwörtlich. Ich hatte auch nur 2… Read more →

Iss’lahm

Erst hier lesen … also da: hier auch klickbar Und dann auch da lesen (http://de.qantara.de/wcsite.php?wc_c=16853)  …. Und danach der alte jüdische Witz: Jude A: »Goldblum! Was hat denn dein Pferd?« Goldblum (schulterzuckend): »Is lahm!« … Da ja der Iss’lahm* immer im Krieg mit den Un-, Sonst- und Anderst-Gläubigen** isst, muss der Muselmane, genau wie der Ami, ständig üben, wenn der… Read more →

The Stars Died For Us

„Every atom in your body came from a star that exploded. And the atoms in your left hand probably came from a different star than your right hand. It really is the most poetic thing I know about physics. You are all stardust. You couldn’t be here if stars hadn’t exploded. Because the elements, the carbon, nitrogen, oxygen, iron, all… Read more →

Aus der Bundesdeutschen Politik

Politische Weiterbildung für Abgeordnete Neuerdings gibt es Vorlesungen zur Weiterbildung im Deutschen Bundestag. Die erste Serie heisst »Diktaturen im 21. Jahrhundert CE«. Der ständigen Abgeordnete Peter Schmidt von der Legendären Alternativen Liberalen Liste (LALL): »Nach all den Problemen der letzten Jahrzehnte haben wir uns ernsthaft gefragt, ob die parlamentarische Demokratie das bevorzugte Modell für einen Staat in der Zukunft sein… Read more →

Hasenfest 2010

Mein Wort zu Ostern 3. April 2010 Prolog Heute mittag standen ein ein Mädel und eine große Mädel vor meiner Tür. Sie machen angeblich im Rahmen eines Jugendtages eine Umfrage. Nun gut, warum nicht, schließlich habe ich bei der letzten Wahl zwar mein Kreuzlein gemacht, aber nicht meine Stimme abgegeben und tue meine Meinung gerne kund. Und außerdem: Die Zunge… Read more →

Respekt

»Respekt« fordern nur schlechte Rapper und Menschen, denen die Argumente ausgegangen sind. „Respect“ is only claimed by bad rappers or people that have run out of arguments. Daher wird der Begriff sehr gerne von Berufsbeleidigten genutzt, deren ewigvorgestrige Argumente aus der geschichtlichen Mülltonne niemanden mehr beeindrucken. http://www.bild.de/geld/wirtschaft/integration/tuerkische-werbung-bald-in-deutschland-27696402.bild.html Ja ja, an jedem Baum kratzt sich ’ne Sau. http://www.welt.de/politik/deutschland/article112285820/Es-herrscht-ein-Mangel-an-Respekt-vor-Religion.html »Ich respektiere nichts… Read more →

Kündigung

Meine Formulierung an meinem persönlichen Befreiungstag 28. November 1995 wäre gewesen: »Wegen der Gefahr für die Existenz des Menschen auf der Erde.« Aber da Rehlügionsfreiheit auch die Freiheit von Rehlügion bedeuten darf, muss niemand in Deutschland erklären, warum er bei einem Geisterbeschleimscheisserverein (wie z.b. die Katholibanische Kinderfickersekte) kündigt.