Wertevorstellungen?

http://www.pro-medienmagazin.de/?id=gesellschaft&news%5Baction%5D=detail&news%5Bid%5D=6632

http://blasphemieblog2.wordpress.com/2013/05/15/wir-sollten-nicht-an-der-falschen-stelle-tolerant-sein/

Welche denn verdammt noch mal? Und wozu überhaupt?

»Wertevorstellungen dieses Landes …« aus welcher Zeit?

  • Aus der Zeit von vor dem 2. Weltkrieg, als ein Bauer oder Knecht eine Magd vergewaltigen konnte und die Klage mit »das ist halt so« unter den Tisch gekippt wurde? (Orignalbericht einer Zeitzeugin aus meinem Bekanntenkreis)
  • Aus der Zeit, als eine Frau nicht selbst einen Arbeitsvertrag unterschreiben konnte, sondern Papa oder Ehemann das machen mussten?
  • Aus der Zeit, als nicht sein konnte, was nicht sein durfte und kinderfickende Priesterverbrechen unter den Teppich gekehrt wurden?

Und was gehen das Staatswesen Ehen überhaupt an? Das Interesse der Gemeinschaft gilt doch überhaupt nicht der häuslichen Gemeinschaft, sondern nur dem Nachwuchs. Also dann, weg mit dem Schutz von Ehe und Familie und her mit dem Schutz und der Fürsorge für Kinder und deren Aufzüchter(n).

Willkommen im Zeitalter NACH der Aufklärung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.