Mein Name sei Stefan

„I have been the first krisstian martyr. I was stoned to death by a religious mob. The church wasn’t established at that time, otherwise I would have been burnt on the stake.“ »Ich bin der erste krisstliche Märtyrer gewesen. Ich wurde von einem religiösen Mob zu Tode gesteinigt. Damals war die Krische noch nicht etabliert, […]

Continue reading

Wort zum Montag

Wenn Sie heutzutage in Deutschland Priester sind, mit Kindern unsittlichen Umgang pflegen und ihr Vorgesetzer, der Bischof das vertuscht, dann erhält er eine Belobigung von seinem Chef (z.B. dem Papst der RKK) und Sie eine neue Stelle. Wenn Sie dasselbe in einer hochreligiösen, archaischen Gesellschaft machen, bei denen jeder Satz, den Menschen im Alltag sprechen, […]

Continue reading

Jesus heilt — sogar Kreuzschmerzen

Der folgende Vorfall ist NICHT frei erfunden. Er trug sich wirklich an einem Donnerstag Nachmittag gegen 16:30 an der Haltestelle »Alter Messplatz« zu:   Ein ein Bibelschwenker (ja, er hat wirklich mit dem Büchlein ausgeholt) betritt an der vorhergehenden Haltestelle »Abendakademie« die Straßenbahn und legt sofort mit seinem One-to-Many-Verkaufsgespräch los: »Jesus heilt. Sogar Kreuzschmerzen.« Wortwörtlich. […]

Continue reading

Iss’lahm

Erst hier lesen … also da: hier auch klickbar Und dann auch da lesen (http://de.qantara.de/wcsite.php?wc_c=16853)  …. Und danach der alte jüdische Witz: Jude A: »Goldblum! Was hat denn dein Pferd?« Goldblum (schulterzuckend): »Is lahm!« … Da ja der Iss’lahm* immer im Krieg mit den Un-, Sonst- und Anderst-Gläubigen** isst, muss der Muselmane, genau wie der […]

Continue reading

Aus der Bundesdeutschen Politik

Politische Weiterbildung für Abgeordnete Neuerdings gibt es Vorlesungen zur Weiterbildung im Deutschen Bundestag. Die erste Serie heisst »Diktaturen im 21. Jahrhundert CE«. Der ständigen Abgeordnete Peter Schmidt von der Legendären Alternativen Liberalen Liste (LALL): »Nach all den Problemen der letzten Jahrzehnte haben wir uns ernsthaft gefragt, ob die parlamentarische Demokratie das bevorzugte Modell für einen […]

Continue reading

Respekt

»Respekt« fordern nur schlechte Rapper und Menschen, denen die Argumente ausgegangen sind. „Respect“ is only claimed by bad rappers or people that have run out of arguments. Daher wird der Begriff sehr gerne von Berufsbeleidigten genutzt, deren ewigvorgestrige Argumente aus der geschichtlichen Mülltonne niemanden mehr beeindrucken. http://www.bild.de/geld/wirtschaft/integration/tuerkische-werbung-bald-in-deutschland-27696402.bild.html Ja ja, an jedem Baum kratzt sich ’ne […]

Continue reading